<a href="http://lovegodgreatly.com/german/give/">SPENDEN</a>

Er macht alles neu

Kürzlich war ich ziellos am Scrollen bei Facebook. Ich blieb bei einem Video hängen, das eine Freundin gepostet hatte. In dem Clip erzählte sie, wie sie einmal versucht hat, ihren Massivholzesstisch mit einem Dampfreiniger sauber zu bekommen. Die Putzaktion erwies sich als Fehler. Ich hatte ehrlich gesagt einige Fragen: War es so ein kleiner, handlicher Dampfreiniger? Warum dachte sie, es bräuchte mehr als einen Schwamm oder ein Papiertuch, um den Tisch zu putzen? Wie schmutzig muss ihr Tisch gewesen sein, dass ein Dampfreiniger zum Einsatz kommen musste?

Sie beantwortete in ihrem Video keine dieser Fragen. Sie berichtete aber davon, dass ihr Tisch nach der Putzaktion ruiniert war. Der Dampf war so heiß, dass sich das Holz weiß verfärbte. Sie hatte es gut machen wollen und jetzt war sie voller Panik. Was machst du, wenn deine besten Pläne nicht aufgehen und stattdessen in einem kleinen Desaster enden? Ihre Lösung: Sie behalf sich mit einem Reparaturset, das sie irgendwann mal gekauft, aber bis dahin nie benutzt hatte.

Irgendwie stand auf irgendeinem Regal in ihrer Garage genau das, was sie in dieser Situation brauchte. Damit konnte sie den Schaden rückgängig machen und der Tisch würde wieder wie neu aussehen. (Spoiler: Es funktionierte tatsächlich!)

Heute lesen wir, wie Gott schon wusste, dass eine Wiederherstellung nötig sein würde und wie Er sie im Voraus vorbereitet hat. Seine Lösung war eine Person. Josef war schon immer Teil von Gottes Plan. Die Hungersnot war für Gott keine Überraschung. Die Träume, die Gott dem jungen Josef gab, waren kein Fehler. Das Leben, das Josef führte, bereitete ihn für seine Führungsrolle vor. So konnte er sein Volk durch eine äußerst schwierige Phase hindurch leiten.

Gott stellte die Beziehung zwischen Josef und seiner Familie wieder her. Weil Josef dem Pharao treu gedient hatte, wurde seine Familie reich gesegnet mit dem besten Land Ägyptens, mit Jobs und Lebensmitteln für den gesamten Haushalt. Die ganze Nation profitierte davon, dass Josef für den Fall einer Hungersnot Vorkehrungen getroffen hatte. Sieben Jahre lang lagerte er überschüssiges Getreide ein, so dass er als die Hungersnot begann, Nahrung an die Ägypter verkaufen konnte. Als die Menschen kein Geld mehr hatten, um Getreide zu kaufen, akzeptierte Josef Nutztiere als Zahlungsmittel. So vergrößerte er den Besitz des Pharaos und versorgte gleichzeitig das Volk mit Nahrungsmitteln. Als schließlich keine Nutztiere mehr zur Verfügung standen, kaufte Josef den Ägyptern Land ab und gab ihnen Geld dafür. Mit diesem Geld konnten sie Essen kaufen. Auch auf diesem Weg vergrößerte Josef den Besitz des Pharaos.

Josef sorgte für die Vorbereitung, Gott sorgte für die Wiederherstellung.

„Durch mich regieren Könige

und erlassen Fürsten gerechte Gesetze.

Mit meiner Hilfe regieren die Herrscher ihr Volk

und fällen die Richter gerechte Urteile.

Ich liebe alle, die mich lieben,

und wer mich sucht, findet mich.” – Sprüche 8,15-17

 

 

Als die Hungersnot begann, waren bereits zwanzig Jahre vergangen, seit seine Brüder Josef für zwanzig Silberstücke an midianitische Kaufleute verkauft hatten. Gott brachte Josef nach Ägypten, weil Er einen Plan mit ihm hatte. Seine Geschichte zeigt, dass Gott treu ist und Seine Versprechen hält (Josefs Träume wurden tatsächlich wahr). Sie zeigt auch, dass Ihm unsere Wiederherstellung und Beziehungen wichtig sind. Eines Tages wird Jesus kommen und alles neu machen. Wenn wir die Geschichte von Josef lesen, bekommen wir einen kleinen Vorgeschmack darauf, was kommen wird.

Vielleicht hast du für Wiederherstellung gebetet, genau wie ich. Vertraue darauf, dass Gott alles Verlorene oder Zerbrochene neu machen wird. Sein Timing ist perfekt. Und während wir darauf warten, lass uns schauen, wie wir unsere Herzen vorbereiten können. Als Menschen, die Gott von ganzem Herzen lieben und nah an Seinem Herzen leben, sind wir dann bereit, voll anzunehmen, was Er tut.

Crystal

 

Herausforderung Woche 6:

Jakob zeigte großes Vertrauen in Gottes Verheißungen, obwohl er ihre Verwirklichung zu seinen Lebzeiten nie vollständig sah. Nimm dir diese Woche Zeit dazu, ein paar Verse über Gottes Verheißungen für Sein Volk zu finden. Schreibe sie dir auf einen Notizzettel und hänge sie bei dir zu Hause auf, um dich an Gottes Treue und die Einhaltung Seiner Verheißungen zu erinnern.