<a href="http://lovegodgreatly.com/german/give/">SPENDEN</a>

Der Wendepunkt

 

 

Fast zwei Jahrzehnte lang unterrichtete ich Englisch an einer High School und verbrachte dabei den Großteil meiner Tage damit, mit Jugendlichen Geschichten zu lesen. Ich erstellte ein Handout für meine Schüler, anhand dessen sie die Schlüsselelemente einer gelungenen Geschichte lernen konnten. Gemeinsam analysierten wir die Handlung, benannten die Schlüsselmomente und diskutierten darüber, was die Geschichte so bemerkenswert machte. Eine gut geschriebene Geschichte berührt das Herz und regt einen zum Nachdenken darüber an, wie die eigenen Entscheidungen das eigene Schicksal verändern können.

Gott schreibt die besten Geschichten. Josefs Erlösungsgeschichte schenkt mir Hoffnung, wenn mein eigenes Leben eine unerwartete Wendung nimmt. Gott wählte eine zerbrochene Familie, die durch Neid und Selbstsucht auseinandergerissen wurde, um uns allen das Heil zu bringen. Ich sehe, wie der Feind zu spalten und zu verwirren versuchte, aber Gott verwandelte herzzerreißendes Unglück in siegreiche Erlösung. So wie Josefs Geschichte ein gutes Ende nahm, möchte ich glauben, dass auch meine verzwickte Situation ein gutes Ende finden wird.

Geschichten ohne Konfliktpunkte sind langweilig. Die Hauptfigur muss ein Problem lösen oder irgendein Hindernis überwinden. Wenn ich ein Buch lese, ist dieses Prinzip leicht zu begreifen, aber wenn es sich in meinem eigenen Leben abspielt, ist es schwer zu akzeptieren. Dann falle ich auf meine Knie und flehe Gott an, die Dinge zum Guten zu wenden und mir ein Happy End zu schenken.

Vielleicht erlebst du aktuell in deiner eigenen Familie eine tragische Situation. Ich bete, dass die Auseinandersetzung mit Josefs Lebensgeschichte dich ermutigen wird, denn Gott ist noch nicht fertig damit, deine Geschichte zu schreiben. Dein Wendepunkt wird kommen und Gott wird die Ehre gebühren. Genau wie Josef wirst du vielleicht dort landen, wo du es nie erwartet hättest – aber du bist nie allein. Gott ist der, der immer kämpft, um dich zu retten und Er wird dich nie verlassen oder aufgeben.

Josefs Geschichte lehrt uns, dass unser Schmerz vor unserem Gott nicht unbemerkt bleibt. Die Pläne des Feindes können Seinen göttlichen Plan für unser Leben nicht durchkreuzen. Ganz gleich, wohin uns das Leben führt, Gott hat am Ende die Oberhand.

Unsere Haltung zu unvorhergesehenen Lebensereignissen kann den Menschen in unserem Umfeld den Weg zur Erlösung weisen. Josef gab der Bitterkeit nie nach. Er hielt den Kampf durch und vertraute darauf, dass Gott das Blatt wenden und seine Geschichte neu schreiben würde, wenn die Zeit reif war. Entscheiden wir uns dafür, eine bessere Geschichte mit unserem Leben zu schreiben:

Anstatt darauf zu bestehen, unseren eigenen Willen zu bekommen, können wir uns Gottes Willen unterwerfen. Anstatt uns abzuschotten, können wir Gnade walten lassen und unseren Gegner an den Tisch einladen. Wir können uns heute dafür entscheiden, weiter für die Befreiung zu kämpfen, wo der Feind versucht hat, uns zu spalten. Wie Josef können wir Nein zur Rache sagen und Gott Raum geben, um Verurteilung und Heilung zu bewirken.

Gottes Gnade beeinflusste jeden Teil dieser Geschichte. Kein Beteiligter wurde als unerlösbar verworfen. Der Wendepunkt trat dann ein, als Juda und seine Brüder ihre Sünde und Selbstbezogenheit zugaben. In Demut fielen Josefs verfeindete Geschwister zu Boden und baten um Vergebung. Ihnen wurde klar, dass sie sich nicht selbst retten konnten. Zum Glück hatte Gott ihren Bruder genau dort platziert, wo er gebraucht wurde, um sich für sie einzusetzen.

Diese wunderbare Erlösungsgeschichte ist ein Vorbote für eine noch größere Liebesgeschichte, die von Christus erfüllt wurde. Als Teil von Gottes Heilsplan wurde Jesus Mensch und kam auf die Erde, um ein sündiges Volk zu retten. Unser Erlöser sah sich unglaublicher Ablehnung und Verfolgung ausgesetzt, bis Er sein Leben aufopferungsvoll hingab. Er hat bis zum Ende durchgehalten, weil Er dafür kämpfte, uns alle zu retten.

Gott wendete den dunkelsten Tag der Geschichte, indem Jesus den Tod besiegte und den Sieg davontrug. Keine Geschichte ist zu dunkel für Gottes Veränderung. Wenn wir darauf vertrauen, dass Gott die Ereignisse in unserem Leben in Ordnung bringen wird, können wir dem morgigen Tag mit großer Vorfreude entgegensehen. Unsere Geschichte wird viel besser enden, als wir es uns wünschen, denken oder vorstellen können.

Deine Zukunft ist in Gottes mächtigen Händen sicher. Er bringt dein Leben immer wieder in Ordnung und Er rettet Seine Kinder.

Lyli