<a href="https://lovegodgreatly.com/german/give/">SPENDEN</a>

Manches braucht seine Zeit

 

 

„Täuscht euch nicht! Macht euch klar, dass ihr Gott nicht einfach missachten könnt, ohne die Folgen zu tragen. Denn was ein Mensch sät, wird er auch ernten. Wer nur nach seinen sündigen Neigungen lebt, wird sich damit selbst zugrunde richten und schließlich den Tod ernten. Aber wer lebt, um dem Geist zu gefallen, wird vom Geist das ewige Leben erhalten. Deshalb werdet nicht müde zu tun, was gut ist. Lasst euch nicht entmutigen und gebt nie auf, denn zur gegebenen Zeit werden wir auch den entsprechenden Segen ernten.“ Galater 6,7-9

Wir alle kennen diese Momente, in denen man am liebsten das Handtuch werfen will, nachdem all die geistlichen Bemühungen in unserem Leben scheinbar keine Früchte tragen wollen. Wir werden müde vom Warten, vom Immer-Wieder-Versuchen und davon, keine Resultate zu sehen.

Ich will dich ermutigen: Hör nicht auf, das Richtige zu tun, auch wenn der Gehorsam keinen Unterschied zu machen scheint. Gib nicht auf, wenn sich der Gedanke breit macht, ob sich die Dinge jemals ändern werden. Auch wenn du in diesem Moment noch keine Veränderung siehst, denk dran, dass manche Dinge Zeit brauchen. Die Ernte kommt immer nachdem gesät wurde. Wir ernten tatsächlich das, was wir säen.

Gott entgeht nichts. Weder das Gute noch das Schlechte. Gott übersieht den Gehorsam Seiner Kinder nicht. Ebenso wenig übersieht Er die treulosen Taten, mit denen manche scheinbar ungeschoren davonkommen.

Wenn wir nicht aufgeben, gute Samen des Glaubens zu säen, haben wir eine garantierte Ernte und ein Versprechen von Gott. Samen der Liebe, der Gnade, des Gehorsams, der Gewissenhaftigkeit, der weisen Entscheidungen, des Friedens oder der Vergebung. Wenn wir diese Dinge säen, werden sie Leben, Hoffnung und den Sieg in unseren Leben hervorbringen. Bleib dabei, Gutes zu tun. Halte an Seinem Versprechen fest, dass wir zu Seiner Zeit ernten werden, wenn wir nicht nachlassen, Gutes zu tun.

Es handelt sich nur um Zeit. Stück für Stück und Tag für Tag säen wir die Dinge des Heiligen Geistes. Es mag beizeiten nicht danach aussehen, als ob viel passiert, hab Geduld. Bleib treu. Tue das, was richtig ist. Es dauert nicht lange und du wirst sehen, wie die Samen der Treue wunderschönen Früchte in deinem Leben hervorbringen. Du wirst ein Zeugnis über Gottes Treue und Sein Versprechen für dein Leben weitergeben können.

Lass uns nicht aufgeben oder müde werden, Gutes zu tun. Lass uns für diesen Sieg den Kurs halten. Lass uns im Glauben und in der Erwartung den Kurs halten, dass Er zu genau der richtigen Zeit, eine Ernte von Versprechen und Durchbrüchen in unserem Leben hervorbringen wird.

Gott ist kein Gott, der dir das Gute vorenthält; Er nutzt die Zeit des Wartens, um etwas in dir zu festigen und zu vertiefen. Er möchte Sein Wort in deinem Leben zum Vorschein bringen. Wenn wir Ihm nachfolgen und nach Seinem Wort leben, werden wir niemals beschämt sein. Er ist ein guter Vater und bis in die Ewigkeit treu. Er geht nicht leichtsinnig mit unserem Leben um. Unsere Treue und unser Gehorsam bleiben bei Gott nicht unbemerkt. Ihm entgeht nichts. Sein Blick ist uns immer zugewandt und Seine Hand liegt schützend über unserem Leben.

Gib nicht auf, Gutes zu tun, auch wenn es sich so anfühlt, als ob du nicht mit Vollgas vorankommst. Gott steht zu Seinem Wort. Er hält Seine Versprechen. Wir werden eines Tages zurückblicken und erstaunt sein, wie Seine treuen Versprechen in unserem Leben wahr geworden sind. Die Ernte wird zu der richtigen Zeit kommen – manches braucht seine Zeit.

Andrea