Haltet euch stattdessen an den Herrn, euren Gott, wie ihr es bis heute getan habt.

Josua 23, 8

 

 

Josuas Geschichte kommt langsam zu Ende. Er versammelt die Führungskräfte der Israeliten und spricht ihnen dieselben Worte zu, die Gott zu ihm gesagt hatte, als er die Führung von Mose übernommen hatte: Seid stark und mutig und gehorcht Gott weiterhin. (Josua 1,6-9 und 23,6). Wenn sie das tun würden, würde Gott sie weiterhin segnen – auch nach Josuas Abscheiden.

Eine Botschaft an die nächste Generation von Führungskräften, eine Warnung, aber auch eine Ermutigung – Gott hält seine Versprechen. Wenn sie treu und stark Seine Gebote einhielten, würde Gott die restlichen Feinde vertreiben. Wenn sie sich ablenken ließen und sich falschen Göttern zuwendeten, würde Gott diese Verheißungen nicht erfüllen.

Es erfordert Stärke, Gott zu vertrauen und Seinem Wort zu glauben, während die Welt laut schreit, wie man leben soll, wenn man dazugehören will, wenn man befördert werden oder seine Ziele erreichen möchte. Unsere Kultur ruft uns zu, dass wir es alleine schaffen können, dass wir niemanden brauchen, der uns hilft, und dass wir es mit Kämpfen und harter Arbeit bis an die Spitze schaffen können.

Als Christen sollten wir gegen den Strom unserer Kultur schwimmen. Wir sollen uns nicht anpassen, – diese Welt ist nicht unsere Heimat! Und Gott möchte nicht, dass wir alles selber machen. Er möchte eine Beziehung mit uns, in der wir Ihm und Seinen Plänen vertrauen, in dem Wissen, dass Er für uns kämpfen wird. Manchmal ist das stärkste was man tun kann den Kampf am Fuß des Kreuzes hinzulegen.

Josua wusste, dass es für die Israeliten nötig sein würde, sich ständig daran zu erinnern, dass Gott Seine Versprechen gehalten hatte und auch weiterhin halten würde. Sie sollten sich immer daran erinnern, dass es Gott war, der die Nationen aus dem verheißenen Land vertrieben hatte. Es war Sein Sieg, und sie wurden eingeladen ihn durch ihr Vertrauen mitzufeiern.

„Israels größte Gefahr war nicht militärischer sondern geistlicher Natur. Der Schlüssel zu Israels Erfolg lag nicht in seiner Stärke sondern darin, inwieweit sie sich dem Willen und der Ehre Gottes verschrieben hatten“. – Dr. Tremper Longman (Layman’s Old Testament Bible Commentary).

Welche Lebensbereiche musst du vielleicht wieder in Gottes Hand legen? Dinge, für die du in eigener Kraft gekämpft hast? Sei stark und mutig, glaube Gott, dass er immer noch Seine Versprechen hält und sie „Ja und Amen“ sind. (2. Korinther 1, 20)

Verbunden in Ihm

Crystal