<a href="https://lovegodgreatly.com/german/give/">SPENDEN</a>

Eine Geschichte voller Treue

 

 

Vor ein paar Jahren hatte ich die Möglichkeit das Dorf Marshfield in England zu besuchen, in dem mein Ur-Großvater aufwuchs. Sam, mein Ur-Großvater, lebte bis zum Tod seines Vaters 1911 in England. 1912, als Sam gerade einmal 15 Jahre alt war, kaufte er sich ein Ticket nach Amerika auf der Titanic.

Als ich Marshfield besuchte, öffnete sich eine neue Welt für mich. Einer meiner Verwandten hat sich die Mühe gemacht, die Namen und Geburts-, Heirats- und Todesdaten der Personen in unserem Familienstammbaum herauszufinden. Er fand Familienmitglieder, die bis ins Jahr 1498 zurückreichten! Es war überwältigend, das Haus zu sehen, in dem mein Urgroßvater aufgewachsen war, die Grabstätte meiner Ururgroßeltern und die Kirche, in der meine Ururururgroßeltern (ja, 4x Ur-) geheiratet hatten.

Das war das erste Mal, dass ich eine Genealogie sah, bei der mein eigener Name ganz unten stand, also ein Familienstammbaum wie die, die wir in 1. Mose finden und die uns verwirren.

Ich frage mich, ob es den Israeliten ähnlich gegangen ist, als sie das erste Mal das erste Buch Mose vorgelesen bekamen. Ich frage mich, ob sie sich ähnlich fühlten, wie ich mich fühlte, als ich meinen Namen ganz unten in meiner Familiengenealogie sah: nicht vertraut mit den Namen an der Spitze, aber viel vertrauter mit den Namen und Geschichten, die weiter unten standen.

Genesis (genauso wie Exodus, Numeri, Levitikus und Deuteronomium) wurde von Mose während der vierzig Jahre dauernden Wüstenwanderung der Israeliten geschrieben. Das taten sie wegen des Ungehorsams und mangelnden Glaubens einer Generation. Die Generation, die das verheißene Land betrat, eroberte und sich darin niederließ, erhielt diese Schriften, die Genealogien eingeschlossen, als Anweisungen dafür, wie sie als Gottes erwähltes Volk leben sollten, das abgesondert worden war, um der Welt Seine Liebe zu zeigen.

Den Bericht über Terach, den wir in 1. Mose 11 finden, ist der Beginn des Berichtes über Abraham, den Patriarchen des israelitischen Volkes. Abraham war der Vater Isaaks, Isaak der Vater Jakobs, und Jakob (der Israel genannt wurde) war der Vater der zwölf Söhne, deren Nachkommen die zwölf Stämme Israels wurden. Die Israeliten hätten Gottes Treue ihnen als Volk gegenüber bemerkt, wenn sie die Geschichten darüber, wie treu Gott Abraham, Isaak und Jakob war, gehört hätten. Doch als die Israeliten damit aufhörten, ihre Kinder über Gottes Treue ihnen gegenüber zu lehren, rebellierten diese und wandten sich von Ihm ab.

Wenn wir unsere Geschichte nicht kennen, verpassen wir die Geschichte über Gottes Treue. Der Grund, unsere Geschichte zu bewahren, ist nicht, um unsere eigenen Namen zu bewahren, sondern Gottes Namen. Es ist nicht wichtig, ob man sich an uns erinnert, doch es ist entscheidend, dass die nächste Generation von Gottes Treue weiß und sich daran erinnert.

Gottes Treue ist es, worauf wir unser Leben bauen. Ohne Seine Treue in unserem persönlichen Leben, in unseren Familien, in unseren Nationen, haben wir keine Hoffnung auf Erlösung. Ohne Gottes Treue haben wir keine Garantie, dass Er Seine Versprechen halten wird. Doch unser Gott ist unerschütterlich treu.

Als ich die Häuser und Kirchen meiner Vorfahren sah, war ich von Gottes Treue überwältigt. Es überwältigte mich, darüber nachzudenken, dass, als diese im 17., 18. und frühen 19. Jahrhundert in Marshfield, England, ihrem Leben nachgingen, Gott schon wusste, dass ich eines Tages auf dieser Erde wandeln würde.

Gott kannte alle Tage meines Lebens, als mein Urgroßvater sich das Ticket für die Titanic kaufte. Glücklicherweise änderte Sam seine Pläne und reiste mit der Olympic nach Amerika, die England verließ und, kurz bevor die Titanic sank, in New York ankam. Sprich über Gottes Souveränität und Treue zu unserer Familie! Er war damals treu und Er ist auch jetzt treu.

Mein Lieblings-Bibelseminar-Professor sagt immer: „Gottes Treue in der Vergangenheit ist ein Modell und ein Versprechen Seiner Treue für die Zukunft. Doch Er ist zu kreativ, um dieselben Dinge zweimal auf die gleiche Art zu tun.“

Er war in der Vergangenheit treu. Er ist heute treu. Und wir können erwartungsvoll auf die einzigartigen Weise warten, wie Er Seine Treue und Kreativität in der Zukunft zeigen wird. Er kennt alle deine Tage. Sogar heute. Du kannst vertrauen und in Seiner Treue ruhen.

Melissa

 

Melissa Fuller ist die inhaltliche Leiterin bei Love God Greatly, einem internationalen Frauenwerk, das sich zum Ziel setzt, Frauen auf der ganzen Welt mit Bibelstudienmaterial auszurüsten. Sie liebt Gottes Wort und setzt sich dafür ein, Frauen zu helfen, sich in die Heilige Schrift (und ihren Autor!) zu verlieben. Sie hat einen theologischen Master am Dallas Theological Seminary erlangt und diente als allgemeine Herausgeberin der NET Love God Greatly Bible und als leitende Herausgeberin der CSB She Reads The Truth Bibel und der CSB (in)courage Devotional Bible. Sie wohnt aktuell in Atlanta, Georgia, liebt Laufen und Wandern und verfolgt derzeit ihr Ziel, alle Nationalparks der US zu besuchen.